Weiter zum Hauptinhalt

Bitte wählen Sie Ihre Land-/Sprachpräferenzen aus.

Kundenerfolgsgeschichte

Nachhaltige Ladelösungen für Elektrofahrzeuge

Moderntec unterstützt nachhaltige Infrastruktur in ganz Südkorea.

Kontakt

Entscheidende Vereinfachung eines komplizierten Infrastrukturprojektes 

Elektromobilität ist in Südkorea auf dem Vormarsch. Ein Beispiel hierfür ist die Stadt Seoul: Sie plant derzeit, 3.000 mit Erdgas betriebene Busse bis 2025 durch Elektrobusse zu ersetzen. Diese Umstellung wird durch die Elektrifizierung der Welt vorangetrieben und wird dazu beitragen, die öffentliche Infrastruktur der Stadt nachhaltiger und umweltbewusster zu gestalten.  

Neue Technologien erfordern neue Systeme, die verbinden und schützen: Die Einführung von Elektrofahrzeugen setzt die Entwicklung von sicheren und zuverlässigen Ladelösungen voraus. Hier kommt Moderntec ins Spiel. Moderntec stellt Ladestationen für Elektrofahrzeuge her, darunter auch Schnellladestationen für Busse. Sie tragen dazu bei, dass die Fahrzeuge immer aufgeladen sind und stellen so einen verlässlichen Busbetrieb für Familien und Arbeitnehmer sicher. 

Keine Zeit zu verlieren 

Da Busse ständig im Einsatz sind, müssen sie schnell aufgeladen werden. Das erfordert viel Strom. Der sichere und zuverlässige Transport großer Strommengen kann teuer sein und es kann eine Weile dauern, die Systeme in den Ladegeräten für Elektrobusse zu bauen. Wie viele Unternehmen sucht Moderntec immer nach Möglichkeiten, Leistung und Effizienz zu verbessern und gleichzeitig die Kosten unter Kontrolle zu halten. Ladegeräte für Elektrobusse müssen einer hohen Beanspruchung standhalten und jederzeit eine gute Leistung erbringen. 

Das E-Bus-DC-Schnellladegerät von Moderntec kann zwei Elektrobusse gleichzeitig laden und hat deshalb einen doppelt so hohen Stromverbrauch. Um zu funktionieren, benötigen Ladegeräte für Elektrofahrzeuge Gleichstrom (DC), d. h. Strom, der nur in eine Richtung fließt. Moderne Stromnetze verwenden jedoch Wechselstrom (AC) – was bedeutet, dass Ströme periodisch die Richtung wechseln. Damit die E-Bus-Ladegeräte von Moderntec funktionieren, müssen diese eine Komponente enthalten, die Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt. 

Die E-Bus-Ladegeräte von Moderntec sehen so ähnlich aus wie Zapfsäulen. Sie sind klein, schlank und einfach zu bedienen. Dahinter ist jedoch jede Säule mit großen Netzteilen verbunden, die die notwendige AC/DC-Umwandlung übernehmen. Man sieht sie zwar nicht, aber diese Ladekomponenten halten das gesamte System am Laufen. 

Hinter den Kulissen 

Innerhalb der Leistungsspeicher befindet sich ein System von Leitern, die elektrische Ströme zur Umwandlung leiten. Hierfür hatte Moderntec zuvor ein Kabel- und Kabelschuhsystem verwendet. Bei diesem Verfahren kaufen Kunden Kabel auf Rollen, schneiden diese auf die benötigte Länge zu und befestigen sie mit Metallringen, sogenannten Kabelschuhen, an Geräten. Der Umfang der damit verbundenen Schneide- und Verbindungsarbeiten macht die Installation jedoch aufwendig. 

DAS Korea, ein nVent Distributor, hörte von dem Bus-Ladeprojekt und war der Meinung, dass nVent Produkte die Anforderungen von Moderntec unterstützen und eine bequemere Alternative zum Kabel- und Kabelschuhsystem bieten könnten. DAS Korea arbeitete mit Moderntec zusammen, um nVent ERIFLEX IBSB-Leiter in Leistungsversorgungseinheiten für elektrische Ladestationen zu implementieren. Hinter den Kulissen teilten nVent Vertriebsmitarbeiter die Erfahrungen des Unternehmens mit IBSB-Leitern und dem Elektrofahrzeug-Markt, um alle Fragen von Moderntec zu beantworten. 

nVent ERIFLEX IBSB Advanced ist eine Kabelersatzlösung für den sicheren und effizienten Transport von elektrischem Strom. Sie ist einfacher zu installieren und bietet mehr Designoptionen als Kabel und Kabelschuhe. Denn sie ist flexibler als herkömmliche Kabel und kann an die individuellen Spezifikationen der Kunden angepasst werden. So konnte Moderntec seinen Kabelbestand reduzieren: Das Unternehmen musste nicht mehr große Mengen an Kabeln kaufen und selbst zuschneiden. Es gab einfach an, welche IBSB-Längen es benötigt, und kaufte nur diese. 

Die IBSB Advanced-Leiter verbesserten auch die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Leistungsteile von Moderntec. Die Leiterisolation der nVent ERIFLEX Advanced Technology ist sehr effizient und macht elektrische Verbindungen zuverlässiger. Die Advanced Technology-Isolation besteht aus Materialien mit der neuesten Sicherheitstechnologie, die eine geringe Rauchentwicklung aufweist sowie halogenfrei und feuerhemmend (LSHFFR) ist. Diese Merkmale verbessern die Sicherheit elektrischer Geräte während der Installation und Verwendung. Sie gewährleisten die Einhaltung strenger internationaler Sicherheitsnormen und helfen Moderntec so, zu wachsen und weitere Kunden zu bedienen. 

„Der Einsatz von nVent ERIFLEX IBSBS hilft uns, die Gesamtinstallationskosten und -zeiten zu reduzieren: IBSB kann direkt mit dem Haupt-MCCB verbunden werden, die Installation ist sehr einfach und erfordert kein spezielles Werkzeug“, erklärte Herr Kim, Director of Manufacturing bei Moderntec. 

nVent unterstützt unsere Kunden dabei, komplizierte Projekte zu vereinfachen. Die Materialkosten von IBSB Advanced sind zwar höher als bei Kabeln und Kabelschuhen. Aber wenn man die einfache Installation, den geringeren Lagerbestand und die geringeren Arbeitskosten berücksichtigt: Dann sparte Moderntec durch den Austausch von Kabeln und Kabelschuhen durch IBSB Advanced in seinen Ladegeräten für Elektrobusse Geld. 

Städte auf der ganzen Welt suchen nach nachhaltigeren Optionen für den öffentlichen Nahverkehr. Mit jeder Innovation in der Elektrofahrzeugtechnologie werden Unternehmen wie Moderntec gefordert sein, die notwendige Infrastruktur für den konstanten Betrieb der Systeme bereitzustellen. Dank der Zuverlässigkeit von IBSB kann Moderntec sicher sein, dass seine Ladegeräte Elektrobusse mit der benötigten Energie versorgen. 

Ressourcen

E-Mobilität und Elektrofahrzeuge

Weitere Kundenerfolgsgeschichten

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink